ENAC 2017 – „Water is Life“- Platz 1

ENAC 2017 – „Water is Life“- Platz 1

Am 30.-02.10.17 fand während der Aqua Expo Tage der zweite ENAC statt. Im folgenden Beitrag stellt Thorsten Peetz sein Scape vor. 

Inspiration:

Inspiriert wurde ich eindeutig durch den Besuch bei Adam Paszczela im ADA Idea Studio in Polen. Unglaublich wie natürlich die Aquarien in dieser Galerie wirken. Deshalb wollte ich auch in diesem kleinen Aquarium so viel Natürlichkeit erzeugen wie nur irgendwie möglich war.

Gestaltung:

Ich hatte da diese beiden Slim Wood Hölzer liegen, in einer sehr schönen und seltenen Form, mit den vielen kleinen Ausläufern auf der einen und die wenigen langen, geschwungenen auf der anderen Seite. Eigentlich perfekt für ein Naturaquarium, nur wie sollen die da in den kleinen Kasten passen???

Zusätzlich wollte ich auch noch mit Steinen kombinieren…. Nach ein wenig hin und her stand dann aber das Grundlayout allein mit den Steinen. 

Wurzeln waren definitiv zu groß, kürzen wollte ich sie auch nicht, denn sie hätten alles an ihrer Schönheit verloren, also mussten sie eben oben raus gucken!

Ebenso wollte ich die Bepflanzung so minimalistisch wie möglich halten, aber trotzdem wichtige Akzente und Details an den richtigen Stellen setzen.

 

Was mir diesmal auch unheimlich wichtig war, war die Pflege des Aquariums. Bei nur zwölf Liter Volumen gibt es nichts schöneres als ein pflegeleichtes Scape. Damit meine ich vor allem die Reinigung der Scheiben und Silikonnähte. Ich arrangierte das alles so, dass ich die komplette Wurzel bei jedem Maintaining einfach heraus nehmen kann. Somit hab ich genug Platz im Aquarium zu Hantieren, und außerhalb des Aquariums kann ich super die Pflanzen an der Wurzel trimmen!

Zuletzt kam mir dann noch total spontan die Idee mit der Minipumpe! Sie fördert permanent das Wasser durch einen CO2-Schlauch, der komplett in eine Nut in der Wurzel versenkt ist. Nur so war es möglich, das Moos und die Aufsitzer auch emers zu kultivieren. 

Dann lies ich alles einfach nur wachsen, ich muss sagen dass ich mit diesem Scape wirklich sehr wenig Arbeit hatte und immer noch habe, so hat man mehr Zeit um neue Projekte zu starten! 😉

Abschließend möchte ich noch dem Veranstalter Michael Schönefeld, dem Sponsor Jörg Buhlmann von European Aquaristics für die zweite Auflage des ENAC danken! Ich denke diese Nanokategorie zieht immer den ein oder anderen Neuling an, denn man kann mit verhältnismäßig wenig Eigenkapital in die Welt des Aquascapings einsteigen und „Contest-Luft“ schnuppern. Vor allem trifft man Menschen mit der gleichen Leidenschaft, sieht alte Freunde wieder und kann neue Freundschaften schließen!

Hardware:

ADA MiniS, JBL 401 Außenfilter, Flexi Mini, Chihiros RGB, Twinstar M3 in den ersten 8 Wochen, CO2 ca. 30mg/l

Hardscape:

Frodo Stone, ADA Slim Wood

Bodengrund:

JBL Vulcano Mineral, Tropica Soil, ADA Congo Sand S

Pflanzen:

„Mini Christmas Moos“

„Pilo Moos“

Riccardia

Crepidomanes cf. Malabaricum

Bucephalandra sp. „Mini Catherinae“

Bolbitis heteroclita „difformis“

Anubia barteri var. Nana „Pangolino“

HCC

Eleocharis sp. Mini 

Cryptocoryne parva

Cryptocoryne hobbit

Hygrophila lancea „Araguaia“

– Gastbeitrag scapeyourtank.de / Thorsten Peetz

Mehr Infos über Thorsten Peetz, findet ihr auf seiner Facebookseite Scape your Tank oder auf seinem neuen Blog Scape your Tank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.