Der Garnelenhaus Drachenbaum

Der Garnelenhaus Drachenbaum 

IMG_6385

Aktuell voll im Trend, haben diese kleinen „Bonsai Bäumchen“ auch den Weg zu uns gefunden. Hier wurden mehrere Holzarten ( darunter Flussholz) verwendet um eine naturnahe Nachbildung eines Baumes zu kreieren. Jeder Baum ist aus Echtholz handgefertigt und für die Verwendung im Aquarium gedacht.

Durch ihr knorriges Aussehen und die feinen Verästelungen wirken sie optisch sehr ansprechend und bieten bei der Layoutgestaltung einen großen, kreativen Spielraum. Auf den feinen Verästelungen lassen sich sehr gut Moose, Bucephalandra sowie kleine Anubias aufbinden.

In Verbindung mit weiterem Hardscape (siehe Beispiel unten) kommen diese kleinen Bäume erst so richtig zu Geltung.

Vor Gebrauch sollte die Wurzel auch ausreichend gewässert werden. Soll der Drachenbaum direkt verwendet werden, kann ein Stein unter dem Bäumchen befestigt werden, um ein aufschwimmen zu verhindern.

Der Garnelenhaus Drachenbaum ist in drei Größen erhältlich:

Drachenbaum Größe:

Höhe ca. Breite ca. Tiefe ca.
S  15 cm 15-18 cm 10-12 cm
M 22 cm  19-22 cm 12-15 cm
L 30 cm 30-33 cm 20-25 cm

Auch bei diesem Holz kann sich anfangs ein Bakterienrasen auf dem Drachenbaum bilden. Aber er ist völlig unbedenklich und wird von Aquarienbewohnern gerne gefressen. Alternativ kann der Rasen auch mit dem Schlauch beim Wasserwechsel abgesaugt werden. 

IMG_6386     IMG_6387     IMG_6388

Die Fotos zeigen einen Garnelenhaus Drachenbaum der Größe S.

IMG_8198      IMG_8195     IMG_8197

Die Fotos zeigen einen Garnelenhaus Drachenbaum der Größe M.

IMG_6466     IMG_6461     IMG_6464

Hier zeigen wir euch ein Beispiel, wie der Drachenbaum in einem Aquarium als Hardscape verwendet werden kann. 

Zutaten für das Hardscape:

  • Drachenbaum Größe S
  • Drachensteine  – Ohko Stones 
  • ADA Africana Soil
  • ADA Colorado Sand
  • Hammer
  • Pinsel

Zubereitung:

In das leere ADA Mini S geben wir etwas ADA Africana Soil und schichten es links hinten etwas auf. Danach drapieren wir den Drachenbaum optisch ansprechend. Den Ohko Stone bearbeiten wir mit einem Hammer, so dass wir kleine Stücke zum garnieren erhalten. Die kleinen Drachenstein-Stücke richten wir nun zwischen den Wurzeln des Baumes an. Hier betonen wir den Verlauf des Wurzelwerks. Nun streuen wir etwas ADA Colorado Sand in den freien Bereich vor den Steinen und streichen es mit einem Pinsel zu einer ebenen Fläche. Zum Schluss garnieren wir noch ein paar Drachenstein-Splitter zur Betonung hinzu. Das Drachenbaum Hardscape ist angerichtet 😉 .

Der Drachenbaum so in Szene gesetzt, verleiht dem Aquarium das gewisse Etwas! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.