Coral-Box Protein-Skimmer P450

Es muss nicht immer teuer sein

Vorwort

packageSicherlich gilt in der Aquaristik oft das Prinzip: „Wer billig kauft, kauft oft 2 Mal“, was durchaus auch so sein kann. Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass besonders in der Meerwasseraquaristik ein teils unverständlicher Aufschlag auf Produkte gegeben wird, die qualitativ weit hinter dem sind, was den Preis rechtfertigen würde. Nicht falsch verstehen: Das gilt nicht für alles!

Umso erstaunter bin ich gewesen, als ich den neueren Abschäumer der Firma Coral-Box bei meiner Recherche für ein neues Projekt gefunden habe.

Das Modell P450 kann über das Internet mit direkter Lieferung nach Deutschland für zwischen 170 – 180 Euro bestellt werden, was man durchaus als eine ordentliche Kampfansage an renommierte Hersteller sehen kann. Das musste ich ausprobieren.

 

Versand und Lieferumfang

Der Versand beim Online-Händler Fish-Street lief völlig reibungslos. Man sollte nur darauf achten, dass man auf der Hauptseite das UK-Warehouse auswählt, damit eine schnelle Lieferung gewährleistet ist. Zahlen konnte ich ganz bequem via PayPal. Der ganze Bestellprozess lies nichts zu wünschen übrig und auch das Paket war 3 Tage später bereits bei mir. 

package_content        instructions

Die kompletten Teile waren sehr gut gepolstert und verpackt. Auch lag dem Paket eine kleine Anleitung auf einem DIN A4 Blatt bei. Diese kann man aber getrost vergessen, besonders wenn man noch nie einen Abschäumer zusammengebaut hat. Da wäre ein Produktbild oder eine bebilderte Anleitung etwas angenehmer gewesen.

Was ist nun also in der Box

  • cb_p450_partsEin Netzteil
  • Jebao DC-2000 Pumpe mit Nadelrad und Venturidüse
  • Elektronische Steuerung für die Pumpe inkl. Klettband zur Befestigung
  • Langer Silikonschlauch inkl. Hahn zum optionalen Anschluss an den Abschäumertopf
  • Kurzer Silikonschlauch für die Luftansaugung
  • Abschäumertopf
  • Schaum-Reaktorkammer bzw. der Abschäumerkörper
  • Acrylstange zum Verstellen des Wasserstands 
  • Schalldämpfer für die Luftansaugung
  • Blasen-Diffusor zum Anschrauben an die Pumpe

 

Der Aufbau

Der Zusammenbau des Skimmers gestaltet sich, trotz der spartanischen Anleitung, mit Hilfe des Produktbildes dann doch simpler als eingangs gedacht. Zuerst muss man alle Schrauben am unteren Deckel der Reaktorkammer entfernen, um so die Halterung für die Pumpe frei zu legen. Schönes Detail: Es handelt sich um weiße Acrylschrauben, was die Haltbarkeit verlängert und Abgabe von schädlichen Metallen an das Wasser minimiert.

jebao_pump    installation_1

Nun kann man die Pumpe einfach auf die Halterung schieben.

Im nächsten Schritt, wird der Blasen-Diffusor auf die Pumpe geschraubt. Dazu einfach die kleine schwarze Verschraubung lösen, den Diffusor aufsetzen und wieder festschrauben.

installation_2

Im nächsten Schritt setzt man die Reaktorkammer wieder auf, schraubt diese fest und führt zusätzlich die Acrylstange zur Wasserstandsregelung durch die weiße Halterung am oberen Ende der Reaktorkammer.

installation_3     front_completed_p450

Zu guter Letzt braucht man nur noch die Venturi-Düse am unteren Teil der Pumpe inkl. des kleineren Silikonschlauchs befestigen, den Schalldämpfer am Ende des Schlauches befestigen und diesen am Reaktorgehäuse mit der übrig gebliebenen Acrylschraube anschrauben.

Schaumtopf aufsetzen, fertig! War doch gar nicht so schwer und macht optisch sogar noch einiges her.

 

Angaben des Herstellers und technische Details

Coral-Box selbst gibt die Vorteile des Abschäumers wie folgt an (übersetzt):

  • Kegelförmiger Abschäumer für ein noch gleichmäßigeres, effizientes Blasenbild
  • Neues Schalldämpfer-Design für eine noch leisere Luftansaugung
  • Jebao DC2000 Pumpe, mit besserer Kontrolle der Durchflussrate mittels der elektronischen Steuerung
    -> Die besten Ergebnisse lassen sich mit einem Wasserlevel von 30 bis 100% erzielen, was 15 bis 26cm entspricht!
  • Neuartiger Wasserauslass auf der Unterseite des Abschäumers, sorgt für eine schmale Abmessung 

Und die technischen Details :

  • Geeignet für Aquarien von 150 bis 500 Liter Volumen
  • Watt: 12.5W to 16.5W
  • Power: 10v to 240V 50/60hz
  • Luftdurchlass:  720LH
  • Abmessungen: 150mm x 150mm x 51mm

Funktion

Um vorab die Funktion testen zu können, habe ich einen kleinen Versuchsaufbau vorbereitet.

In einem 13 Liter Aquarium wurde Wechselwasser aus einem laufendem Aquarium eingefüllt, knapp bis zu einem Wasserlevel von ca. 10cm, während der P450 dort seine Arbeit verrichten konnte. So konnte ich direkt testen, ob er auch mit niedrigem Wasserstand klar kommt. Gut zu erkennen: Der Abschäumer findet selbst im kleinsten Technikbecken Platz.

abschaeumer_15min

Das Bild oben zeigt den Abschäumer direkt nach dem Einschalten.

Bei diesem niedrigen Wasserstand brauchte es etwa 15 Minuten und erste Einregelungen, bis ein gutes Blasenbild aufgebaut war. Nach einer Stunde verrichtete der Abschäumer seinen Dienst, als würde er schon Tage laufen. Dabei reagierte die Wasserstandsregelung jederzeit zügig und direkt auf die kleinste Drehung. 

w_regelung     inuse

Diese selbst wird über ein simples Gummiband gespannt und quasi nur nach unten gedrückt. Simpel aber funktionell. Wie sich das Gummiband im Salzwasser über einen längeren Zeitraum verhält, wird sich zeigen müssen. Ich werde diesen Beitrag dann zu gegebener Zeit mit einem Langzeitbericht aktualisieren, denn wie so oft fallen viele Dinge erst nach einer längeren Nutzungszeit auf.

Ein Wort zur Laufruhe:

Beim Funktionstest oben lief die Jebao Pumpe auf mittlerer Leistungsstufe. Dort ist abgesehen von einem leichten Zischen der Luft-Ansaugung kaum etwas zu hören. Erst auf höchster Stufe wird die Pumpe hörbar, jedoch zu keinster Zeit wirklich laut! Ist der Abschäumer in einem Unterschrank untergebracht, so dürfte dieser nicht zu hören sein. Zumal sich die Pumpe auch noch einfahren muss und durch längeren Betrieb laufruhiger wird.  

Fazit

coralbox_p450_logoAuf den ersten Blick macht das kleine Kraftpaket einen hervorragenden Eindruck und das bei einem Preis der sich sehen lässt. OK, dafür sind Verpackung und auch die Anleitung eher spartanisch gehalten. Die inneren Werte jedoch überzeugen, denn alles fühlt sich recht hochwertig an, die Laufruhe ist top und das wichtigste: Er funktioniert! Und zwar verdammt gut. Wie sich der Abschäumer auf lange Sicht verhält, wird sich zeigen müssen. Ich lasse es euch wissen.

 

Was ich aber jetzt schon sagen kann: Wer einen Abschäumer mit kleinsten Abmessungen, einer Menge Kraftreserven und einfacher Handhabung sucht, ist beim Coral-Box P450 wirklich gut beraten!

Bis dahin!
Euer Christian – Team weScape

3 thoughts on “Coral-Box Protein-Skimmer P450

  • Guten Tag,

    Ich denke, p450 zu kaufen. Dann einige Zeit, nachdem denken Sie daran? Immer befriedigt?

    Danke,

    Aymeric

    • Hallo Aymeric,

      Ja, der P450 ist für das kleine Geld wirklich klasse und er macht was er soll!

      Auch die Reinigung geht schnell und gut!

      Bin immer noch zufrieden!

  • Danke für Ihre Antwort, denken Sie Sie, daß für meine 325 Liter Fähre(Abi) mehr 75 das dekantiere, wird ausreichend sein?

    Herzlich,

    Aymeric

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.