Freude an der Haltung und Vermehrung von Parosphromenus

Freude an der Haltung und Vermehrung von Parosphromenus Im vorliegenden Text konzentriere ich mich auf die Möglichkeit der Vergesellschaftung von Parosphromenus mit anderen Fischarten. Dabei ermöglichen kleine, passende Gesellschaftsfische eine reizvolle Erweiterung der „Paro-Aquaristik“, da sie nebenbei unsere Parosphromenus nach vorne locken und ein solchermaßen besetztes  Aquarium auch für den  Nicht-nur-Taschenlampenfisch-Spezialisten reizvoll wird.  Denn –[…]

Betta Channoides – Der Schlangenkopf Betta

Der Name Betta channoides stammt von Channa (Schlangenkopffische) ab. Zuerst möchte ich den Unterschied zwischen Betta albimarginata und channoides nennen, denn da gibt es für Anfänger doch mitunter einige Probleme. Sehr deutlich sieht man die Unterschiede, wenn die Tiere gut gefärbt sind. So hat die Betta albimarginata in der Rückenflosse einen schwarzen Saum, den die Betta[…]

Parosphromenus Linkei – Falling Stars

Falling Stars Hier mal was von meinen Neuzugängen – Parosphromenus Linkei. Der nach Horst Linke benannte Prachtgurami stammt aus Indonesien. Hier wurde die Art in Kalimantan Tenga sowohl 2km nördlich von Sukamara als auch 4km von Pudukuali gefunden. ( Quelle Parosphromenus Projekt ) Sie erreichen etwa eine Größe von max. 4,5 cm, ohne das Schwanzfilament mit rein zu rechnen.[…]

Betta albimarginata – Eier im Kehlsack

Betta albimarginata manilau   Hier mal was über den aus Ost-Kalimantan auf Borneo stammenden Weißsaum-Zwergkampffisch. Er ist eher selten im Handel anzutreffen, um so mehr konnte ich mich dieses Jahr freuen ein Pärchen zu ergattern. Diese ca. 5cm groß werdenden Fische gehören zu den Maulbrütern, wobei die Männchen die „Eier im Kehlsack“ ausbrüten.   Auf[…]

Tucanoichthys tucano – Traumfisch für das Aquascape

Der Traumfisch für das Aquascape Heute: Ein traumhafter kleiner Salmler der endemisch aus dem Einzugsbereich des oberen Rio Negro, genauer im Rio Uaupes stammt. Seinen Namen verdankt er unter anderem dem von dort ansässigen Tucano Indianer. Der höhere Preis für den kleinen Fisch stammt unteranderem daher, dass er dort nur sehr sporadisch von den Tucano Indianer[…]

Hemirhamphodon tengah – Wer zu erst zuckt, hat verloren

Wer zu erst zuckt, hat verloren Heute möchte ich euch einen für mich sehr interessanten Fisch vorstellen. Dieser kleine, von der Insel Borneo stammende Halbschnabelhecht ist eine Besonderheit unter seiner Art. Als Einziger in seiner Gattung ist er nicht wie alle anderen Arten lebendgebärend, sondern ein eierlegender Fisch. Den meisten Tag hängen meine drei unter der[…]

Sphaerichthys vaillanti – So süß kann rote Schokolade sein

So süß kann rote Schokolade sein Heute stelle ich euch den für mich schönsten Schokoladengurami vor. Der aus Indonesien, Borneo, West-Kalimantan, am mittleren Kapuas stammende Rote Schokoladengurami ist sicherlich einer der attraktivsten seiner Art. Wobei hier mal die Weibchen, bei Balzstimmung mit ihrer tollen Färbung, den eher zart braun gefärbten Männchen den Rang ablaufen. Wenn[…]

Parosphromenus – Haltung in einem Naturaquarium?

Juwelen des Urwaldes – Ein Erfahrungsbericht Eher durch Zufall als durch Absicht bin ich auf mein erstes Paar Prachtguramis gestoßen. Was soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Einführung Eigentlich ist es ein idealer Fisch für kleine Scapes und Aquarien, 25 – 100 Liter sind völlig ausreichend. Er bezieht sein kleines Revier in[…]

Pseudomugil cf. paskai „Red Neon“ – Achtung! Wir können gut springen

Achtung! Wir können gut springen Heute im Fokus steht dieser mittlerweile doch etwas häufiger anzutreffende Geselle aus Neuguinea. Ich hatte einen Trupp von 13 Tieren in einen 65 Liter Aquarium gehalten. Schnell musste ich feststellen, dass mein erstes richtiges Scape nicht ganz den Ansprüchen der Tiere gerecht wurde. Die Wasserwerte mit einem pH-Wert von 6 –[…]