Betta albimarginata – Eier im Kehlsack

Betta albimarginata manilau

 

IMG_4799Hier mal was über den aus Ost-Kalimantan auf Borneo stammenden Weißsaum-Zwergkampffisch.

Er ist eher selten im Handel anzutreffen, um so mehr konnte ich mich dieses Jahr freuen ein Pärchen zu ergattern.

Diese ca. 5cm groß werdenden Fische gehören zu den Maulbrütern, wobei die Männchen die „Eier im Kehlsack“ ausbrüten.

 

IMG_5221Auf dem Foto sieht man mal mein brütendes Männchen. Je nach Stimmung kann der Kleine richtig Farbe auflegen. Dann präsentiert er sich in einem schönen Rot, die Kiemendeckel und die Kehle werden schwarz.  Das Weibchen ist im Allgemeinen etwas unauffälliger, zeigt aber hin und wieder einen Rotanteil in den Flossen. Die Tiere mögen auch einen niedrigeren PH Wert um die 5,5 -6. Auch die Gesamthärte darf ruhig weniger als 3 °dH sein. Die Tiere halte ich bei einer Temperatur von 25-26 °C.

IMG_5399 Hier wird gerade das gegenüberstehende Aquarium erkundet. Das Pärchen geht sehr harmonisch mit einander um. 2Wochen nach dem ich die Beiden bekommen hatte, brütete das Männchen bereits das erste Mal. Dies passierte nach dem Wöchentlichen Wasserwechsel, wobei es kurz zur einer Temperaturabsenkung auf 24 °C kam. Die Initiative ging hier vom Weibchen aus. Nach dem Vorspiel und und der späteren Paarung begann das Männchen die Eier aufzusammeln. Danach suchte sich das Männchen einen geeigneten Unterstand um die Eier auszubrüten.

IMG_5627 Nach 16Tagen entließ das Männchen dann die Jungen. 1-2 Tage vorher sah mann das Männchen etwas häufiger und aufgeregt durch das Aquarium schwimmen.

Die Jungfische die er entließ waren durchschnittlich 3mm-4mm groß.Die kleinen nahmen direkt Artemianauplien an. Auch hier füttere ich wie bei all den anderen Tieren bei mir meist nur Lebendfutter, hin und wieder wird auch mal Frostfutter ergänzt. Einfach tolle Tiere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.