Aquarienbau Emmel

Die Suche nach dem maßgeschneiderten Nano-Aquarium

Kleine, sogenannte Nano-Aquarien, werden besonders bei uns in Deutschland, immer beliebter.
Man kann es einfach nahezu überall aufstellen und die Preise für die Anschaffung von Filter / Licht und CO2 halten sich im überschaubaren Rahmen.

Zudem gibt es auf dem Markt schon eine gute Auswahl an Starter-Sets auf die man hier zurückgreifen kann.

Was aber, wenn man eine Idee im Kopf hat und dafür kein Standard-Maß-Aquarium nutzen mag?
Ganz einfach: Man lässt sich eins bauen!

Nur wo? Es gibt viele Aquarienbauer. Doch nur Wenige können die Qualität liefern die wir, verwöhnt wie wir sind, durch die vielen ADA-Weißglas-Aquarien erwarten.

Bei der Recherche im Internet stößt man, durch einschlägige Foren, schnell auf einen Namen:
Aquarienbau Emmel

Nicht lang herumdruckst, habe ich mir, für ein aktuelles Projekt ein kleines Nano-Aquarium mit den Maßen 40x18x18 als High-Quality-Pool fertigen lassen. Sowohl Kommunikation und auch Ablauf waren auf sehr hohem Niveau. Professionell und immer freundlich.
Das lobe ich mir!

Die Herausforderung bei dieser Größe :

  • Sauber verarbeitete Silikon-Nähte
  • Qualität der geschliffenen Kanten
  • Vorgegebene Größe muss eingehalten werden
  • Qualität des Glases

Zudem war ich gespannt wie der Versand vonstattengehen würde, da dieser mit 30 Euro durchaus im höheren Preis-Segment liegt.

Die angekündigte Wartezeit von 4 Wochen wurde weit unterschritten und so ging das Aquarium nach 2 1/2 Wochen auf die Reise zu mir. Endlich war es soweit.

Der Versand

Holla die Waldfee! Ich muss schon sagen, ich war sehr überrascht als ich den Karton in Empfang genommen habe.
Aus welchem Material wurde das Aquarium hergestellt? Ziegelsteinen?
Falsch gedacht! Nachdem ich den Karton entfernt hatte offenbarte sich mir eine, auf perfektes Maß zugeschnittene, Holzbox, komplett verschraubt aus 19mm dickem MDF. Da hätte ich ein Auto drauf parken können. Achtung: Ihr solltet einen Torx-Schraubenzieher zuhause haben 😉

Die Box

Das ist mal eine Verpackung

Auch nach dem Öffnen der Box kann man nur staunen.

IMG_7466_web

Besser geht es nicht!

Das Aquarium ist auf den Millimeter genau zusätzlich mit Styropor gepolstert und liegt so sicher geschützt.
Unnötig zu erwähnen das die vereinbarten Maße wirklich exakt eingehalten wurden.

Da muss ich ganz klar sagen: Es hat sich der beachtliche Aufpreis beim Versand gelohnt.

Die Verarbeitungsqualität 1 – Weißglas und Silikon

Wer mit einem High-Quality-Pool Aquarium wirbt, darf natürlich auch den Vergleich mit dem momentanen Spitzenreiter in der Liga der Weißglas-Aquarien nicht scheuen.

Schauen wir uns einmal das Weißglas und die Verarbeitung der Silikon-Nähte im direkten Vergleich an!

EmmelgegenMinis

Links Emmel, rechts Mini S

Da es durchaus Unterschiede bei Weißglas gibt (Weißglas ist nicht gleich Weißglas) war ich sehr überrascht als ich das Emmel-Aquarium neben mein Mini S platzierte. Durch die gleiche Tiefe, kann man beide Aquarien schön miteinander vergleichen.

Das Glas des Emmel-Aquariums wirkt deutlich heller und leicht hellblau in der Farbgebung wo hingegen das Mini S schon fast in Richtung Türkis geht. Damit habe ich nicht gerechnet. Glas-Qualität wirkt bei beiden Aquarien ähnlich gut, auch wenn es hier einen farblichen Unterschied zu geben scheint.
Material-Stärke ist übrigens bei beiden Aquarien 5 mm.

Die Silikon-Nähte sind beim Mini S sauber abgezogen und kaum zu sehen, schaut man sich die Emmel-Variante an, so ragen die Nähte etwas weiter in das Aquarium hinein und sind besonders in den unteren Ecken nicht ganz gleichmäßig abgezogen worden.
In der Frontalansicht ist dies aber, wie Ihr auf dem Bild oben erkennen könnt, nicht weiter tragisch.

Die Verarbeitungsqualität 2 – Kantenschliff

Der Kantenschliff und auch die Politur ist auf wirklich hohem Niveau!
Nicht so stark ausgeprägt wie der des Mini S, bietet er aber so mehr Fläche für das Silikon und macht das Nano stabiler.

 

Kanten-Schliff

Hier sieht man die perfekt geschliffenen und polierten Kanten

 

Der einzige Wer­muts­trop­fen: Leider sind die Ecken nicht ganz so perfekt geschliffen wie die Ränder selbst.
Dies trübt den ansonsten recht guten Gesamteindruck etwas.

IMG_2902

Mit leider nicht ganz so sauberen Ecken

Auf Rückfrage beim Hersteller hat man mir mitgeteilt, dass alle Becken immer noch in aufwändiger Handarbeit hergestellt werden und  man stets bemüht ist eine hochwertige Qualität zu produzieren. Das Feedback wurde natürlich umgehend an die Produktion weitergeleitet.

Wie Du an den Bildern sehen kannst, ist das wirklich Jammern auf hohem Niveau, schmälert aber ein wenig den durchaus positiven Gesamteindruck.

Das Fazit

Würde ich dort wieder bestellen? Ja! Wer auf der Suche nach einem individuellem Aquarium ist, ist bei Aquarienbau Emmel sehr gut aufgehoben. Ich bezeichne mich selbst als nörgelnden Erbsenzähler (und ja mich stören die Ecken und kleinere Makel im Silikon), jedoch muss man hier wirklich das Gesamtbild betrachten und die Kirche im Dorf lassen. Das Aquarium macht einen hervorragenden Eindruck, Versand und Ablauf waren erste Klasse und das Weißglas ist von einer wirklich hohen Qualität. Dies nimmt man bei der „Nano-„Größe, den eigens, ausgesuchten Maßen und einem Preis von 75 Euro gerne in Kauf, den momentanen Spitzenreiter in Sachen Weißglas-Aquarium, stößt es jedoch nicht vom Thron.

Urteilt selbst!

Front

Das Emmel Aquarium in der Frontal-Ansicht und Hintergrundfolie

 

Euer Christian
– Team weScape

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.